Welcher Reiniger wofür?

Im letzten Beitrag haben wir Sie darüber informiert, wie wir das Thema Umweltschutz sehen und was wir aktiv dafür als Reinigungsmittelhersteller tun.

Mindestens gleich wichtig ist es jedoch Ihnen die Informationen für die richtige Produktwahl zur Verfügung zu stellen, denn Reinigungsmittel gibt es wie Sand am Meer und jede Oberfläche und jede Verschmutzung braucht ein anderes Mittel. Oder etwa doch nicht?!

Die Verschiedenen Arten von Reinigungsmitteln

Die größte oder wichtigste Unterteilung kann man wohl in saure und alkalische Reiniger treffen. Allein schon mit dem Wissen wofür man einen sauren oder alkalischen Reiniger verwendet, können Sie bis zu 95 % der Verschmutzungen im Haushalt richtig bekämpfen.

Die Unterscheidung ist gar nicht so schwierig:

Alkalische Reiniger (PH-Wert >7)

bekämpfen organische Verschmutzungen. Darunter fallen z.B. Fett, Öl, normaler Alltagsschmutz, Ruß, Nikotin, etc. Hoch konzentriert können sie starke Verschmutzungen wie z.B. Fett im Backofen und auf Grillrosten lösen oder als Waschkraftverstärker zur Fleckentfernung verwendet werden. Stark mit Wasser verdünnt eigenen sie sich zur alltäglichen und sparsamen Reinigung im ganzen Haushalt wie z.B. auf Fußböden, in der Küche, auf Möbeln etc.

Alkalische Reiniger sind in verdünnter Form auf fast allen Oberflächen anwendbar. Eine Ausnahme bilden gewachste oder geölte Flächen, da sich diese Reiniger durch eine hohe Fett- und Öllösekraft auszeichnen und die Pflegeschicht entfernen würden.

Unsere alkalischen Reiniger:

Universalreiniger, Orangenreiniger Konzentrat, Intensivreiniger alkalisch, Backofen- und Grillreiniger,

Saure Reiniger (PH-Wert <7)

entfernen Kalk, Urinstein, Rost, Zementschleier und Kesselstein. Hauptsächlich finden saure Reiniger im Sanitärbereich oder in der Küche beim Spülbecken Anwendung. Meist tragen Sie die Aufschrift „Sanitär“,  „WC“ oder „Badezimmer“ in Verbindung mit dem Wort Kalk.

Saure Reiniger können auf den meisten Flächen im Sanitär- und Küchenbereich angewendet werden. Eine Ausnahme bilden säureempfindliche Flächen wie Marmor oder bronzierte Armaturen. Diese würden durch die Reinigung mit Säuren in der Oberflächenstruktur beschädigt. Auch im Außenbereich wie z.B. bei Treppenaufgängen, Terrassen oder in der Garage können Rostspuren auf Feinsteinzeug, säurebeständigen Steinen wie Granit etc beseitigt werden.

Wichtig bei der Anwendung von sauren Reinigern ist, dass die Oberflächen und Gummidichtungen auf Dauer nicht angegriffen oder aufgeraut werden, da dies dem Kalk in weiterer Folge das Anhaften erleichtert. Deshalb bitten wir um Vorsicht bei der dauerhaften Anwendung so mancher Hausmittel.

Unsere sauren Reiniger:

Kalkentferner Gel, Kalkentferner Granulat, Kalkentferner mit Abperleffekt, Intensivreiniger sauer

Mechanische Reinigungsmittel

Diese Reinigungsmittel – oft Putzstein oder Biostein genannt – enthalten Schleifpartikel, welche den Schmutz durch Reiben entfernen. Chrom, Nirosta, Edelstahl, etc. werden aufpoliert und erhalten einen edlen Glanz. Sind sie zudem kratzfrei (ggf. Probereinigung durchführen!), können auch sensible Materialien wie Echtglas problemlos von hartnäckigen Ablagerungen wie Kalk, Kleberresten oder alten Beschichtungen befreit werden. Außerdem stellen sie den optimalen Problemlöser zur Reinigung von säureempfindlichen Flächen mit Kalk- oder Rostverschmutzungen wie z.B. Marmor in Sanitärbereichen dar.

Für die Anwendung dieser Mittel darf die zu reinigende Fläche jedoch nicht zu weich sein. Hochglanzküchen, Autolacke oder weiche Acryllacke scheiden hier z.B. aus.

Dies waren bereits die gängigen Arten von Reinigungsmitteln, welche einen durchschnittlichen Haushalt im Normalfall sehr gut ausrüsten. Achtet man beim Kauf auf hochkonzentrierte Reiniger mit großem Anwendungsgebiet, erspart man sich durch eigenständiges Verdünnen eine Vielzahl an unterschiedlichen Reinigern, die lediglich vom Hersteller fertig vorverdünnt worden sind.

Natürlich gibt es auch noch Spezialreiniger, Putz- und Waschmittel, welche man separieren muss oder möchte. Textilwaschmittel z.B. sollen neben Reinigungskomponenten auch noch pflegende Inhaltsstoffe und aufweisen und angenehm duften. Schimmelentferner müssen auch eine hemmende Wirkung für die Neubildung von Pilzen und Bakterien haben. Manche Reiniger punkten durch eine besondere Konsistenz, welche das bessere Anhaften an Flächen ermöglicht und dadurch das Einwirken intensiviert.

Wir hoffen, das schier unüberblickbare Angebot an unterschiedlichen Reinigern für Sie ein wenig geklärt zu haben. Mit diesem Wissen im Hinterkopf gelingt Ihnen nicht nur die richtige Wahl des Reinigungsmittels sondern auch eine

  • effektive,
  • zeit-,
  • kraft-
  • und kostensparende

Bekämpfung der Verschmutzungen.